Alltag und Politik. Zur politischen Kultur einer by Irma Hanke (auth.)

By Irma Hanke (auth.)

Show description

Read or Download Alltag und Politik. Zur politischen Kultur einer unpolitischen Gesellschaft: Eine Untersuchung zur erzählenden Gegenwartsliteratur der DDR in den 70er Jahren PDF

Similar german_10 books

Das Machiavelli-Syndrom: Krankheitssymptome des Unternehmens — Diagnose, Therapie, Prävention

Wilhelm R. Wolf, Dipl. -Ing. , studiete Verfahrenstechnik und Wirtschaftswissenschaften. Nach dem Studium warfare er zehn Jahre bei Exxon Chemical, zuletzt als advertising supervisor für Zentral- und Osteuropa tätig. Seit 1991 ist er selbständiger Berater.

Fremdenfeindlichkeit als Medienthema und Medienwirkung: Deutschland im internationalen Scheinwerferlicht

Dieser Band führt einerseits die Publikation "Eskalation durch Berichterstattung" von Brosius und Esser (1995) inhaltlich weiter. Andererseits gehen die Autoren in theoretischer, methodischer und ländervergleichender Hinsicht völlig neue Wege. Sie untersuchen fünf verschiedene Effekttypen: · feedback- und Anstiftungseffekte der Berichterstattung auf fremdenfeindliche Gewalt, · Resonanzeffekte von Schlüsselereignissen auf Gewalttäter und Berichterstatter, · Klimaeffekte im Zusammenwirken von Medien, öffentlicher Meinung, politischem Diskurs und Gewalt, · Nachrichtenauswahl- und Nationenimageeffekte in der internationalen Presse über deutsche Fremdenfeindlichkeit, · Effekte individueller und gesellschaftlicher Umweltstrukturen auf fremdenfeindliche Einstellungen und rechte Mobilisierungen im internationalen Vergleich.

Marketing-Accounting im Dienstleistungsbereich: Konzeption eines prozeßkostengestützten Instrumentariums

Marketing-Entscheidungen bedürfen der Untermauerung durch zuverlässige Informationen, die aus verschiedenen Quellen stammen. Insbesondere der Kontrollaspekt, aber auch die Planung zukünftiger Aktionen müssen sich in vielen Fällen auf das interne Rechnungswesen der Unternehmung stützen. Von seiner Ausgestaltung und problemadäquaten Ausrichtung hängt die Qualität vieler Entscheidungen ab.

Metallindustrielle Arbeitgeberverbände in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland: eine systemtheoretische Studie

Die vorliegende Untersuchung ist die tiberarbeitete Fassung meiner Habilitations schrift. Die Oberarbeitung wurde im Herbst 1984 abgeschlossen. Bei der Konzeption dieser Untersuchung lagen kaum neuere Forschungsergebnisse tiber Arbeitgeberverbande vor. quick ebenso selten waren Themenstellungen aus dem Bereich der industriellen Arbeitsbeziehungen, die einen Vergleich der Akteure und ih res organisierten Handelns in verschiedenen Landern zum Inhalt hatten.

Extra resources for Alltag und Politik. Zur politischen Kultur einer unpolitischen Gesellschaft: Eine Untersuchung zur erzählenden Gegenwartsliteratur der DDR in den 70er Jahren

Example text

Ob die in der Literatur beschriebene politische Kultur einer unpolitischen Gesellschaft auf die Traditionen deutscher Misere, ob sie auf die Lebensweise im realen Sozialismus, ob sie auf die alltäglichen sozialen Zwänge einer in bürokratischen Strukturen verfestigten Gesellschaft verweist, muß zunächst offen bleiben. Entscheidend für das im folgenden gezeichnete "Bild der DDR-Literatur ist zweifellos die Auswahl der Texte - und zwar einmal die der Untersuchungsgesamtheit, zum zweiten die Auswahl beim Verfahren der Darstellung.

Plenum des ZK der SED von 1972 hatte Kurt Hager, ZK-Sekretär für Kultur, den Künstlern von Seiten der Partei neue Aufgaben gewiesen 113 : Sie sollten sich stärker der Sphäre der Arbeit und des sozialistischen Verhältnisses zur Arbeit widmen, und zwar auf der Grundlage des "tiefen Erfassens und der Anerkennung der führenden Rolle der Arbeiterklasse". ' Es sind nicht nur große Zeitgemälde, die das Interesse der Künstler verdienen, sondern auch 32 sogenannte kleine Gegenstände, das Entdecken und Gestalten des Sozialistischen im Alltag, in den Bewährungen und Wandlungen der Menschen.

Damit wird Abstand genommen von den Kunsttheorien der 60er Jahre, mit ihren Forderungen, Planungs- und Leitungsprozesse darzustellen und das Verhältnis zwischen Kollektiv und Individuum direkt zu erörtern. Alltag - das hat zu tun mit den realen Lebensprozessen der arbeitenden Klasse, die als herrschende beschrieben werden soll, mit der pragmatischen Zuwendung zu den Aufgaben der Gegenwart. Der Begriff war bis zu dieser Zeit in der DDR nicht sonderlich gebräuchlich. Er spielt in den nächsten Jahren nur in Literatur und Literaturkritik eine Rolle.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 37 votes