Autoritarismus: Kontroversen und Ansätze der aktuellen by Susanne Rippl

By Susanne Rippl

Inhalt
50 Jahre nach dem Erscheinen von ¶The AuthoritarianPersonality¶ hat dieser Forschungsansatz nicht an Aktualität verloren.Im Gegenteil, weltweit wachsender Nationalismus und wachsendeFremdenfeindlichkeit haben zu einer Wiederbelebung des Konzeptes geführt.National und overseas bekannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlerder Autoritarismusforschung behandeln die folgenden vier Fragestellungen ausunterschiedlichen Perspektiven: 1) die Frage nach der politischen Relevanz der Familie, 2) die Frage nach einem schicht- bzw. klassenspezifischenAutoritarismus, three) die Frage nach der interkulturellen Übertragbarkeit desKonzepts und four) die Frage nach Möglichkeiten und Problemen der empirischenPrüfung der Annahmen der autoritären Persönlichkeit. Das Buch liefert einen umfassenden Überblick über neuereEntwicklungen. Aus dem Inhalt: Die Bedeutung der familialen Sozialisation in der neuerenAutoritarismusforschung Christel Hopf, Familie und Autoritarismus - zur politischenBedeutung sozialer Erfahrungen in der Familie Michael Milburn/Sheree D. Conrad, Die Sozialisation vonAutoritarismus Detlef Oesterreich, Autoritäre Persönlichkeit und Sozialisationim Elternhaus. Theoretische Überlegungen und empirische Ergebnisse Die Frage nach einem schicht- bzw. klassenspezifischenAutoritarismus Wulf Hopf, Soziale Schichtung und Autoritarismus. Oder: SindArbeiter besonders autoritär? Aribert Heyder/Peter Schmidt, Autoritäre Einstellungen undEthnozentrismus. Welchen Einfluß hat die Schulbildung? Autoritarismus in unterschiedlichen kulturellen Kontexten Ofer Feldman/Meredith Watts, Autorität und politische Autoritätin Japan: Kulturelle und soziale Orientierungen in einer nicht-westlichenGesellschaft Sam McFarland, Autoritarismus und die Entwicklung einesdemokratischen Bewußtseins in Rußland Gerda Lederer, Autoritarismus und Fremdenfeindlichkeit imdeutsch-deutschen Vergleich: Ein Land mit zwei Sozialisationskulturen Jos Meloen, Die Ursprünge des Staatsautoritarismus. Eineempirische Unte

Show description

Read Online or Download Autoritarismus: Kontroversen und Ansätze der aktuellen Autoritarismusforschung PDF

Similar german_10 books

Das Machiavelli-Syndrom: Krankheitssymptome des Unternehmens — Diagnose, Therapie, Prävention

Wilhelm R. Wolf, Dipl. -Ing. , studiete Verfahrenstechnik und Wirtschaftswissenschaften. Nach dem Studium conflict er zehn Jahre bei Exxon Chemical, zuletzt als advertising supervisor für Zentral- und Osteuropa tätig. Seit 1991 ist er selbständiger Berater.

Fremdenfeindlichkeit als Medienthema und Medienwirkung: Deutschland im internationalen Scheinwerferlicht

Dieser Band führt einerseits die Publikation "Eskalation durch Berichterstattung" von Brosius und Esser (1995) inhaltlich weiter. Andererseits gehen die Autoren in theoretischer, methodischer und ländervergleichender Hinsicht völlig neue Wege. Sie untersuchen fünf verschiedene Effekttypen: · feedback- und Anstiftungseffekte der Berichterstattung auf fremdenfeindliche Gewalt, · Resonanzeffekte von Schlüsselereignissen auf Gewalttäter und Berichterstatter, · Klimaeffekte im Zusammenwirken von Medien, öffentlicher Meinung, politischem Diskurs und Gewalt, · Nachrichtenauswahl- und Nationenimageeffekte in der internationalen Presse über deutsche Fremdenfeindlichkeit, · Effekte individueller und gesellschaftlicher Umweltstrukturen auf fremdenfeindliche Einstellungen und rechte Mobilisierungen im internationalen Vergleich.

Marketing-Accounting im Dienstleistungsbereich: Konzeption eines prozeßkostengestützten Instrumentariums

Marketing-Entscheidungen bedürfen der Untermauerung durch zuverlässige Informationen, die aus verschiedenen Quellen stammen. Insbesondere der Kontrollaspekt, aber auch die Planung zukünftiger Aktionen müssen sich in vielen Fällen auf das interne Rechnungswesen der Unternehmung stützen. Von seiner Ausgestaltung und problemadäquaten Ausrichtung hängt die Qualität vieler Entscheidungen ab.

Metallindustrielle Arbeitgeberverbände in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland: eine systemtheoretische Studie

Die vorliegende Untersuchung ist die tiberarbeitete Fassung meiner Habilitations schrift. Die Oberarbeitung wurde im Herbst 1984 abgeschlossen. Bei der Konzeption dieser Untersuchung lagen kaum neuere Forschungsergebnisse tiber Arbeitgeberverbande vor. speedy ebenso selten waren Themenstellungen aus dem Bereich der industriellen Arbeitsbeziehungen, die einen Vergleich der Akteure und ih res organisierten Handelns in verschiedenen Landern zum Inhalt hatten.

Extra resources for Autoritarismus: Kontroversen und Ansätze der aktuellen Autoritarismusforschung

Sample text

Alle seehs Befragten, die "Radfahrer" im klassisehen Sinne waren naeh oben buekelten, naeh unten traten - waren nur in geringem oder mittle3 Bei der Erhebung der Stufen moralischer Entwicklung stützte sich van IJzendoom nicht auf das klassische teilstandardisierte Dilemma-Interview, sondem auf ein standardisiertes MaB, das "Socialmoral Reflection Objective Measure" (SROM). In diesem als Multiple Choice-Test konstruierten MaB werden zwei der klassischen Kohlberg-Dilemmata behandelt: Das Heinz-Dilemma und das Vater-Sohn-Dilemma (vgl.

1985; Main und Goldwyn 1994, Main 1995), auf die wir uns in unseren eigenen Studien stützten (vgl. unten), wird ein differenzierteres Vorgehen gewählt. Es werden zum einen im Vergleich zu den Untersuchungen zur "autoritären Persönlichkeit" sehr viel ausführlichere Informationen zur Kindheit der befragten Erwachsenen erhoben - in den auf Bindungserfahrungen bezogenen teilstandardisierten Interviews (',Adult Attachment Interviews") -, und zum anderen werden mehr Gesichtspunkte bei der Interviewauswertung berücksichtigt.

Weinheimer Gespräch. Weinheim und Basel: Beltz. Hopf, Christel. 1997. Beziehungserfahrungen und Aggressionen gegen Minderheiten. S. ): Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften. Verhandlungen des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft fur Soziologie in Dresden 1996. Frankfurt/Main, New York: Campus. Hopf, Christel und Wulf Hopf. 1997. Familie, Persönlichkeit, Politik. Eine Einführung in die politische Sozialisation. Weinheim, München: Juventa. Hopf, Christel, Peter Rieker, Martina Sanden-Marcus und Christiane Schrnidt.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 9 votes